"MP3"

MP3 ist die Abkürzung für "MPEG-1 Audio Layer 3" und ist ein Dateiformat zur verlustbehafteten Audiokompression.

Player zur Wiedergabe von MP3 Audio-Dateien sind in allen Betriebssystemen integriert oder für diese erhältlich. Entwickelt wurde MP3 ab 1982 vom Fraunhofer-Institut in Zusammenarbeit mit AT&T Bell Labs und Thomson. Der Komprimierungsgewinn ist extrem hoch, sodass eine Musikdatei bis auf 1/12 der Dateigröße komprimiert werden kann, während das menschlich Ohr die Verluste kaum wahrnimmt.

Da (unkomprimierte) Audiodateien eine sehr hohe Dateigröße haben, machte MP3 den Transfer von digitalisierter Musik im Internet möglich. MP3 wurde so schnell zum Massenprodukt, da vor allem Filesharing- programme wie Kazaa oder Napster in den vergangenen Jahren für Aufsehen sorgten und Mp3- Musik plötzlich von PC zu PC illegal kopiert wurde. Dabei hatte der physische Tonträgermarkt stark gelitten, was zu diversen Gerichtsverfahren von den großen Plattenfirmen gegen die Filesharinganbieter führte. Napster mußte geschlossen werden und wurde dann vom Bertelsamm Musikverlag aufgekauft.

MP3 baut darauf auf, dass die Wahrnehmung des Menschen begrenzt ist. Bei der Kompression werden daher die Frequenzen der Musik weggelassen, welche vom Menschen ohnehin nicht hörbar wären. Dabei geht man von einem durchschnittlichen Erwachsenen aus, der Töne im Bereich von 20 Hz bis 16 kHz hören kann. Alle Frequenzen, die über oder unter diesem Bereich liegen, werden weggeschnitten, da nur ganz wenige Menschen diese Frequenzbereiche hören können. Deshalb wird es immer ein subjektiver Eindruck bleiben, ob eine MP3 qualitativ "gut" ist oder nicht.

Durch so genannte Maskierungseffekte werden im nächsten Schritt die Töne herausgefiltert, welche durch andere überlagert werden. Wenn zum Beispiel in einem Musikstück eine laute E-Gitarre ein leises Klavier übertönt, werden nur die Dateninformationen der E-Gitarre in der MP3 gespeichert. Da das Klavier ohnehin nicht zu hören ist, fallen ihre Daten weg.

MP3 bietet eine große Auswahl von Kodierungsverfahren und wird zur Zeit auch noch weiterentwickelt. Es gibt bereits MP3- Codecs für Surround- Anwendungen. Man kann bei der Kodierung bequem zwischen einer hohen oder einer niedrigen MP3- Qualität wählen. Wählt man eine zu hohe Kompression, werden auch hörbare Frequenzen und Töne herausgefiltert. Diese sind dann als Kompressionsartefakte hörbar.

Gemafreie Welten nutzt MP3 zum Vorhören der Gema-freien Musik-Titel und liefert diese dann in höchster MP3 (320kbit/s) Qualität aus. So wird bestmögliche Klangqualität und für schelles Downloaden der Musik garantiert.

Hier gehts zurück zum Glossar.
 

AGB   Datenschutz   Glossar   Impressum   Lizenzen   Sitemap   Online: 5