"OGG Vorbis"

OGG wurde von der Xiph.Org Foundation als Alternative zum lizenzpflichtigen MP3 Format entwickelt und 2002 für Erstanwender freigegeben. Mit dem Format können Texte, Audio- und Video Inhalte komprimiert und als Stream mit bis zu 255 Kanälen wiedergeben werden. Am bekanntesten ist wohl der Audio-Codec Vorbis, der mit Ogg häufig verwechselt wird, obwohl Ogg ein Containerformat für Vorbis-codierte Inhalte ist.

Da Microsoft noch keine Unterstützung für Ogg implementiert hat, ist es noch nicht auf allen Playern verfügbar, obwohl es sich mittlerweile in der IT-Branche etabliert hat.

Hier gehts zurück zum Glossar.

AGB   Datenschutz   Glossar   Impressum   Lizenzen   Sitemap   Online: 7